Algenroth/ Heidenrod, 07.12.2019, von ssp

Baufachberater in Heidenrod

Einsatz Nr. 30: Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen

Algenroth/ Heidenrod. In einer landwirtschaftlichen Scheune ist am Morgen ein Feuer ausgebrochen. Das Feuer hat sich schnell auf das angrenzende Wohnhaus ausgebreitet, so dass beide Gebäude in Vollbrand standen. Über 100 Helferinnen und Helfer, der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Umkreis, kämpften gegen die Flammen. 

In der Scheune sind Pferde untergebracht, die rechtzeitig vor dem Flammen gerettet werden konnten. Durch übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus war der Dachstuhl abgebrannt. Für das Wohnhaus bestand eine Einsturzgefahr. Ein Spezialist des Technischen Hilfswerk (THW) wurde an die Unglücksstelle bestellt.

Der THW–Baufachberater von Pfungstadt beurteilte die Lage vor Ort. Nach Empfehlung des Spezialisten hat man sich den Kettenbagger aus dem Ortsverband Groß-Gerau, zum niederlegen einzelner Teile, zur Hilfe in den Rheingau-Taunus-Kreis alarmiert.

Die Helferinnen und Helfer aus Groß-Gerau konnten mit Hilfe des Kettenbagger weitere Zugänge für die Kräfte der Feuerwehr schaffen, um weiter gegen den Brand vorzugehen.

Es entstanden keine Personen- und Tierschäden. Die Polizei schätz den Schaden auf 300.000 EUR

 

Einsatzdauer07:45 Std.
Anzahl Helferinnen/Helfer2
FahrzeugeMTW ZTr

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: